01. Die Person

Zen Meister. Abt. Visionär. Autor.

Hinnerk Polenski ist Zen-Meister (Roshi) und Abt des europäischen Daishin Zen Ordens sowie des Zen-Klosters Buchenberg im Allgäu. Er ist ordinierter Mönch und Mitglied des Hokoji-Rinzai-Ordens sowie des Syoko-ji in Japan. „Syobu“ (jap. „Zen-Krieger”) ist sein Dharma-Name, der ihm von Zen-Meister Oi Saidan Roshi 1992 gegeben wurde. Seit mehr als 40 Jahren praktiziert er den Zen-Weg. Nach seinem Studium war Polenski über 10 Jahre als Unternehmensberater tätig und ist Autor diverser Bücher zum Thema Meditation und Leadership.

Hinner Polenski - Image 1
Hinner Polenski - Image 2

84. Spiritueller Nachfolger

Er ist Dharma-Nachfolger (Inka) für Daishin-Rinzai-Zen von Reiko Mukai Osho und somit in 84. Generation spiritueller Nachfolger von Shakyamuni Buddha.

Hinner Polenski - Image 1

Das Daishin Zen

Gemeinsam mit seinem Lehrer Reiko Mukai gründete Hinnerk Polenski 1998 das Daishin Zen mit dem Ziel, die alte Tradition des Rinzai Zen mit dem modernen Geist der westlichen Welt zu verbinden.

Hinner Polenski - Image 2
Hinner Polenski - Image 1
Hinner Polenski - Image 1

So entstand ein eigenständiger Orden in Europa, welcher den Menschen durch seine Vielfalt und Offenheit einen zugänglichen Weg bietet, der gleichzeitig tief in der 2.500 Jahre alten Tradition des japanischen Zen verwurzelt ist.

Hinner Polenski - Image 1

Die Mission

Polenski versteht es als seine Mission, die Menschen mithilfe von Zen dabei zu unterstützen, ihr volles Potenzial zu entfalten und auf diese Weise für sich und andere heilsamer und effektiver in der Welt wirken zu können. Diese Welt zugewandte Haltung zeigt sich ebenso in seiner Passion für zukunftsweisende Themen wie Digitalisierung und künstliche Intelligenz, welche ihn auch zu einem geschätzten Redner und Gesprächspartner für Unternehmer und Verantwortungsträger, insbesondere der Digital- bzw. Technologie-Industrie, macht.